- Wiener Töchtertag -

Bundesforschungszentrum für Wald (BFW)

Wie viel Kohlendioxid kann der Wald speichern? Wer lebt im Totholz und warum ist es wichtig für den Wald? Ist der Wald in Österreich überhaupt gesund? Diese und noch viel mehr Fragen stellen sich die Forscherinnen und Forscher, die am Bundesforschungszentrum für Wald arbeiten.

Branche:

Wissenschaft / Forschung

Umwelt / Umwelttechnik

Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) für den Wiener Töchtertag

Der Wald kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Forscherinnen und Forscher am BFW widmen sich dem Wald in vielen Aspekten. Aber: Kann man das überhaupt verstehen, was sie erforscht haben? Ist die Sprache der WissenschaftlerInnen nicht viel zu kompliziert? Wir wollen hinter die vielen Fremdwörter schauen, indem wir in Form von Interviews Fragen an die ExpertInnen richten. Daraus entwickeln wir kleine Erklärvideos. Mit einer kleinen Waldführung schließen wir den Tag.

Datum, Uhrzeit

23.04.2020,
09:00 bis 15:00 Uhr

Freie Plätze

0

Altersgruppen

14-16 Jahre

Hinweise zur Kleidung

Regenschutz, feste Schuhe, wenn möglich Smartphone

Hinweise zur Verpflegung

kostenfreies Mittagessen

Sonstiges

Treffpunkt

Seckendorff-Gudent-Weg 8
1131 Wien

Wegbeschreibung

Autobus 8a bis Haltestelle Klimtgasse
Autobusse von Hietzing bis Haltestelle Montecuccoliplatz
Fußweg von circa 10 Minuten
Treffpunkt ist beim Haupteingang des BFW – nicht beim Portal, sondern auf dem Gelände

Anfahrtsplan