Im Gegensatz zur Gesamtbevölkerung (52% Frauen) gibt es bei der Gruppe der bis 19-Jährigen in Wien weniger Mädchen als Burschen. Pflichtschulen, Polytechnika, Berufsschulen, technische mittlere und berufsbildende höhere Schulen werden stärker von Burschen besucht. Die AHS dagegen von mehr Mädchen, insbesondere die AHS Oberstufe, in der 56% der SchülerInnen weiblich sind. Auch bei den Studierenden überwiegen Frauen (mit 55%). Bei der Lehrausbildung gibt es mehr Burschen als Mädchen (rund 40% eines Altersjahrganges beginnen eine Lehre); der Mädchenanteil bei BerufsschülerInnen liegt bei 40%. Die Wahl der Lehrberufe entspricht immer noch stark den Geschlechtsstereotypen. Die drei häufigsten von Mädchen gewählten Lehrberufe in Wien (2011) sind die "klassisch" weiblichen Lehrberufe Einzelhandelskauffrau, Bürokauffrau und Friseurin, die von 47% der Mädchen gewählt wurden. Vor 10 Jahren waren es aber noch 59%. 68,1% der Mädchen wählen aus nur 10 Lehrberufe aus, während es bei den Burschen nur 47,9% sind.